1. Adventssonntag

1. Adventssonntag

Am morgigen Sonntag gibts gleich mehrere Highlights. Zum einen feiern wir den 1. Advent.

 Juble laut, Tochter Zion, jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir: Gerecht und siegreich ist er, demütig und auf einem Esel reitend, und zwar auf einem Fohlen, einem Jungen der Eselin.

Sacharja 9,9

So schrieb es schon der Prophet Sacharja rund 520 Jahr vor der Geburt Jesu. Jerusalem sollte jubeln, denn der Retter kommt. Wir feiern diese Jubelzeit auch jedes Jahr ganz bewusst in der Adventszeit. Die Zeit des „Ankommens“. Nicht nur das Ankommen aus dem Jahrestrubel, nein, das Ankommen unseres HERRN und Heilands. Wir warten darauf, dass Jesus Christus als König wiederkommt.

Aber nicht nur der 1. Advent steht morgen an, sondern wir wollen auch wieder gemeinsam das Mahl unseres HERRN feiern ab 09:00 Uhr. Unser wöchentliches Erinnern an die Erlösung durch Jesus Christus. Ab 10:00 Uhr ist dann unser Gottesdienst mit dem Gastprediger Andreas Ebert.

Den gemeinsamen Abschluss bildet dann unsere Gemeindeversammlung um 14:30 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken.